Rennsteiglauf

Rennsteiglauf 2012 ( Der Kultlauf wird 40 )

Europas größter Crosslauf wurde 40. Er führt über die Höhen des Thüringer Landes und jährlich nehmen ca. 15.000 Läufer, Nordic Walker und Wie man sieht geht es mir gutWanderer daran Teil. Er wird in 6 Teilen unterschieden:

  • Supermarathon über 72,7 Km mit Start in Eisenach
  • Marathon über 43,5 Km mit Start in Neustadt
  • Halbmarathon über 21,1 Km mit Start in Oberhof
  • Wanderung/Nordic Walkingstrecke über 17 Km oder 35 Km
  • Crossläufe für KInder und Jugendliche (1 - 9 Kilometer)
  • Rennsteig - Special Cross für Menschen mit gestiger Behinderung über 3,7 Km

 

Ich hatte mich erst 8 - 10 Wochen vorher entschieden, den Halbmarathon zu laufen, obwohl ich seit fast 2 Jahren nicht mehr glaufen war. Doch dank meines Vaters, der das ganze gleich als Training für den Supermarathon nutzte, hat es geklappt. So steigerten wir uns von Woche zu Woche in der Strckenlänge. Am Ende waren wir dann soweit, dass ich gut 10 - 11 Km rennen konnte und wie mein Vater immer sagte: ,, Wer 10 Kilometer rennen kann, kann auch einen Halbmarathon rennen." Ich hatte ihm da einfach mal vertraut. Also ging ich gut gelaunt in den Lauf, auch wenn ich wuste, dass es für mich nicht sehr leicht werden würde. Aber ich hatte ja noch eine treue Begleiterin bei mir. Johanna. 

Emblem des 40. RennsteiglaufesAlso gingen wir auf die 21,1 Km strecke mit 14 und 15 Jahren und es lief alles besser, als gedacht. Bis Km 15 ging es mir blendend. Dann baute ich ab und glücklicher Weise kam dann ein Verpflegungsstand. Hier aß ich erst einmal eine Banane und trank etwas Cola. Außerdem hatte ich noch etwas Power Bar bei mir. Dieses bewirkte echte Wunder. Ich hatte keine Schmerzen mehr und mir ging es wieder gut. Dann ging es auf die letzten knapp 5 Km. Auf den letzten 5 Km wurden wir dann Kilometer für Kilometer schneller und am Ende wuste ich auch nicht, warum wir so bekloppt waren und schneller geworden sind. Aber ich wuste schon da, das unsere Zeit knapp unter 2:40 sein könnte. Und so war es letztendlich auch. Wir kamen mit einer Zeit von rund 2:38 Std. ins Ziel. Den Zieleinlauf konnte ich allerdings nicht mehr ganz genießen, da wir am Ende so schnell waren, dass wir förmlich ins Ziel geflogen sind. 

Im Großen und Ganzen muss ich aber sagen, dass ich mit meinem ersten Rennsteiglauf, den ich grannt bin, sehr zufrieden bin und jetzt schon wieß, dass ich nächstes Jahr wieder laufen werde.