Türkei

Green Canyon aus der Sicht von der Staumauer

Türkeiurlaub 2010

Seit Jahren konnte ich endlich mal wieder in den Urlaub. Es sollte in die Türkei gehen. Wir hatten ein wunderschönes Hotel und der Strand war unfassbar schön. Ich habe ihn in vollen maßen genossen. 

Bei der Begrüßung im Hotel wurde uns erst etwas über die Geschichte der Türkei erzählt. Dann ging es auf die Zimmer. Auch sie waren sehr schön. Die gesamte Hotelanlage war der "Hammer". Vom Balkon aus konnten man einen kleinen Teil des Meeres sehen und die "Parkanlage" des Hotels. Dann wurde uns erzählt was man alles unternehmen könnte und wir beschlossen nur eine der angebotenen Sachen zu besuchen. Den Green Canyon. 

Der Green Canyon ist ein angestauter Canyon und ist ein Nationalpark. Es ist mit einer der größten Canyon´s in der Türkei. Wir machten eine Bootstour von der Staumauer zur Quelle des Canyon´s. Der Canyon hat durchgängig grünes bzw. türkises Wasser welches eine angenehme Wärme hat. Während der Bootstour gab es eine kleine Pause bei der das Boot an einer Plattform stehen blieb und man ins Wasser gehen konnte. Dieser Bereich war zwar abgegrenzt, war aber groß genug das man seinen Freiraum hatte. Bei sonnigem Wetter war das ganze natürlich sehr angenehm. Es war auf jeden Fall sein Geld wert.

Green Canyon mit unserem Boot

Green Canyon

Weg zum Strand

 

 

 

 

 

 In dieser einen Woche saßen wir dann grundsätzlich am Strand und waren Baden. Um 15 Uhr gab es immer freies Eis welches wir fast jeden Tag genossen. Außerdem konnte man sich jeder Zeit einen leckeren Crepés besorgen der frisch zubereitet wurde. Am Abend des Weltmeisterschaftsfinale konnte man zum Public Viewing gehen und das Spiel gucken. Mit großer Wahrscheinlichkeit war ich einer der wenigen die für die Niederlande waren. Daraus kann man schlussfolgern, das ich auch einer der wenigen war die das Finale gar nicht schön fanden. 

Es war für mich ein sehr schöner Urlaub und muss mich bei meiner Mama und ihrem Freund bedanken.