Madame Tussauds Berlin


vor dem Tag vor dem Bundeskanzleramt

Wir besuchten Berlin mit dem Ziel Madame Tussauds zu besichtigen. Um 11.00 Uhr sollte es losgehen. Wir gingen vom Hauptbahnhof aus am Reichstag vorbei und dann auf ziemlich direktem Wege zu Madame Tussauds.

Da wir VIP-Tickets hatten konnten wir an der Schlange vorbei gehen und durch den Eingang daneben direkt rein. Man gelangt dann durch einen Gang zur Ausstellung und wird gleich erst einmal von Klaus Wowereit
begrüßt.

Klaus Wowereit

Man gelangt als erstes in einen Raum mit kulturellen Persönlichkeiten wie z.B. mit Albert Einstein, Günter Grass oder auch Madame Tussauds nach der das Museum benannt ist. Der nächste Bereich ist der Bereich der Politiker und Religiösen Personen. Hier stehen unter anderen Barack Obama, Angela Merkel und Papst Benedikt XVI. Ein nächster Raum war nicht weniger Beeindruckend. Dort waren Deutsche Fernseh-Giganten wie z.B. Thomas Gottschalk, Günther Jauch und Stefan Raab sowie der Schauspieler, der Abahaschi und Winnetouch, Spucky und Hui Buh das Schlossgespenst spielte, Michael Bully Herbig.Madame Tussauds ist wer es nicht kennt keine Mensch oder Tier oder irgend etwas anderes. Es ist ein Museum mit Wachsfiguren von
Barack Obama  Sportlern, Historischen Personen, Politikern und vielen Mehr. Die Wachsfiguren sind alle wahrheitsgetreu hergestellt.

 An dieser Stelle war schon das erste Drittel geschafft und es ging weiter zu einem Raum mit ganz viel Musik. Hier stand z.B Schlagerstar Helene Fischer, der King of Pop Michael Jackson und der deutsch-US-amerikanische Violinist David Garrett. Der nächste Raum war voller Glamour von Hollywood. Hier standen Stars wie Johnny Depp als Kapitän Jack Sparrow, Robert Pattinson (mal nicht als Vampir) und Matthias Schweighöfer der unter 
David Garrettanderen auch  in Keinohrhase und Zweiohrkücken mitspielte. Dann kam ganz viel Sport auf uns zu. Im nächsten Raum wurde man von Oliver Kahn in Aktion begrüßt und konnte sich danach bei Ronald aber auch gleich wieder beruhigen lassen. Auch dabei war Tennis-Legende Boris Becker, Basketballstar Dirk Nowitzki und Box-Legende Muhammad Ali. 

Auch das zweite Drittel war beendet und wir nährten uns dem Ende. Als nächstes kamen Historische Menschen wie z.B. Otto von Bismark, Adolf Hitler und Karl Marx. Außerdem waren noch Diven aus der Filmgeschichte in der Ausstellung zu sehen, z.B. Marilyn Monroe, Liza Minnelli und Marlene Dietrich. Filmstars waren zwar auch dabei, allerdings nur in geringen Maßen. Zu sehen waren Shrek und Spiderman. Dann war die Ausstellung auch schon vorbei.

Insgesamt war das eine unglaubliche Sache welche man jedem empfehlen kann. Für genauere Informationen können sie ja auf der Website von Madame Tussauds nachschauen. http://www.madametussauds.com/Berlin/Default.aspx

Danach genossen wir das Schöne Wetter noch ein bisschen und schauten uns noch ein wenig um.

Hinweis: Die Fotos sind von mir selbst gemacht, fotografieren war erlaubt.